Mitgliederjahresversammlung
am 21.08.2020

Programm siehe HIER




Mini - FKB als Ersatz für großes Fest

In Corona - Zeiten ist alles anders als in früheren Jahren!
Da ein großes Fest wie in früheren Jahren auf dem Schlossplatz nicht stattfinden konnte, wurde nach einer Lösung gesucht, um den Totalausfall von Spenden in Teilen wenigstens auszugleichen. Neben einem Spendenaufruf vor einigen Wochen entschieden sich Vorstand und einigen Helfer des FKB - Festes für eine kleine Lösung.
Thomas Prozek stellte seinen Hof in der Georg - Weber - Straße in Bad Bergzabern für den Flohmarkt zur Verfügung. Die Anwohner von Garagen und Abstellplätzen verzichteten für ein paar Tage auf ihre Parkmöglichkeiten, um Sitzgelegenheiten bei einem kleinen Essens- und Getränkeangebot anbieten zu können. Viele Helfer kümmerten sich um die Tombola, den Flohmarkt, Bratwurst-, Flammkuchen-, Getränkestand und vieles mehr.
Auf Grund der hohen Temperaturen kamen leider sehr wenige Gäste. Es ist zu hoffen, dass im kommenden Jahr wieder ein Fest in großem Rahmen stattfinden kann.

bfg 08/2020


Es war noch Platz für einige Gäste ...


Hungern musste man beim Mini - FKB nicht!


Ein schattiges Plätzchen ergattert ...


Besucher auf dem Flohmarkt


Einige Exponate des Flohmarktes


Frau Bösl im Tombolastand mit vielen wertvollen Gewinnen


FKB - Gottesdienst am Sonntag Morgen


Pfarrer Anton Klug, Mitbegründer des FKB

*3.10.1938   +9.9.2011



Pfarrer Stefan Braun, Förderer des FKB

*23.09,1969       +02.03.2010


 

FKB im Rahmen "Aktion Menschlichkeit" von Bundeskanzlerin geehrt

Die Ehrung und Begrüßungung für die Ehrung nahm Herr Georg Kern als CDU - Vertreter des Kreises SÜW vor. Mit der Ehrung wurde eine Spende überreicht. Auch hier vielen Dank im Namen der Not leidenden Menschen.

Der zweite Vorsitzender Hubert Vogt und der erste Vorsitzender Hans Erich Klein nahmen die Ehrung für den Aktionskreis FKB entgegen.

Nach der Ehrung gratulierte Frau Merkel den Stellvertretern der Gruppen. Das Ereignis wurde danach durch ein Gruppenbild mit Frau Merkel und den Vertretern der Kreise der Südpfalz und den Geehrten festgehalten.


Seit Jahrzehnten Bewusstsein für EINE WELT geschärft

Er habe in seiner Pfarrgemeinde ein Bewusstsein fuer die Weltkirche geschaffen. Mit diesen anerkennenden Worten zeichnete der Speyerer Bischof Anton Schlembach anlaesslich des 940. Jahrestages der Domweihe Hans-Erich Klein mit der Pirminius - Plakette aus, der hoechsten Ehrung, die die Dioezese zu vergeben hat. Er wuerdigte Kleins mehr all drei Jahrzehnte dauerndes Engagement fuer das Bad Bergzaberner Dritte-Welt-Fest "Froehliches Kunterbunt" (FKB).

bfg 12/2005


Verdienstorden des Landes für Hans-Erich Klein

Bei einer Feierstunde in der Staatskanzlei in Mainz erhielt Hans Erich Klein aus der Hand von Ministerpräsident Kurt Beck den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz.  Klein wurde ausgezeichnet für sein jahrzehntelanges Engagement für notleidende Menschen in Togo, Indien und Brasilien.

"Unser Ziel ist eine Bürgerschaft, in der jeder freiwillig - eben frei und willig - mehr als seine Pflicht tut", sagte der Ministerpräsident in seiner Würdigung. Diese besonderen Leistungen trügen bei zur Stärkung unserer Gemeinschaft und zur mitmenschlichen Solidarität. Der Gesamterlös des "Fröhlichen Kunterbunt" in 30 Jahren wird auf rund 400.000 DM geschätzt.

ard/bfg